Der Wunnenstein bei Großbottwar

Heute wunderbares Wetter und mal wieder das Klapprad bemüht. Den Wunnenstein muss man zwar nicht kennen … sollte es aber, denn der Ausblick ist gigantisch und der Aufstieg lohnt sich in jedem Fall:

Blick von Großbottwar auf den Wunnenstein

Ich habe mich also um 17 Uhr auf den Weg gemacht mit meinem Klapprad – so tut man eben doch noch einmal ein bißchen am Feierabend und verdient es sich!

Unter eine große Linde hatte ich mich gesetzt, um ma wieder ein wenig zu zeichnen und den (obigen) Ausbick auf das Ziel zu genießen. Nicht weit, aber bei der Hitze und mit einem Klapprad eben doch einige Mühe die da bevorstand. Als ich dann oben angekommen bin, war der Ausblick umso schöner, denn die Abendsonne vergoldete gerade wieder einmal die Landschaft!

Blick vom Wunnenstein auf Großbottwar

Und wenn man dann schon einmal oben ist, sollte man sich den Turm nicht entgehen lassen, denn von dort oben (84 Stufen) kann man in alle Richtungen schauen und nicht nur nach Süden. Der Turm ist nicht immer geöffnet, aber man erhält den Schlüssel gegen ein Pfand vom Wirt der Berggaststätte Wunnenstein.

Dieser Beitrag wurde unter Reisebericht veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.